Das Pokalturnen ist ein Wettkampf, der in einer Vor- und Rückrunde ausgetragen wird. Die Addition beider Ergebnisse entscheidet dann im Herbst über den Pokalgewinn.  In verschiedenen Altersstufen werden die Pokalsieger sowohl in den Pflichtübungen als auch in der Kür ermittelt. Eine Mannschaft besteht aus bis zu acht Turner, pro Gerät können fünf Turner eingesetzt werden, die besten drei Ergebnisse fließen in die Wertung ein.
Unsere Jüngsten starteten im Geräte-4-Kampf P3-P5 AK 9 und jünger. Mit 131,750 Punkten belegten sie im Zwischenergebnis Rang 2 und lagen damit mit nur 0,250 Punkten knapp hinter dem TV Huchenfeld. Somit ist das Ziel für die Rückrunde klar! Es turnten Emilian Klingel, Julian Adam, Emil und Michel Weise.
Im Geräte 4-Kampf P3-P7 AK12 und jünger turnten Leon Frey, Matteo Pfeiffer, Leandro La Rosa, Adrian Schaich, Florentin Reiling, John Kern und Manuel Großmann. Die Jungs punkteten vor allem am Paradegerät Boden und erreichten mit 175,250 Punkten ebenfalls vorerst den 2. Platz. Auch hier ist es nur ein minimaler Punkteabstand zum erstplatzierten der Wettkampfgemeinschaft TV Nöttingen/Wilferdingen, so dass noch keine Vorentscheidung um den Pokalgewinn gefallen ist!
In der Leistungsklasse (LK) 4 in der Kür modifiziert (KM) starteten Theo Berger, Yannik Bogdan, Malte Gülzow, Cedric Walch und Jamie Jost. In der vereinfachten Kürstufe durften die Jungs ihre mit den Trainern zusammengestellten Übungen an den gewählten Geräten Boden, Barren, Sprung und Ringen zeigen. Sie erturnten sich einen soliden 4. Platz und hoffen nun in der Rückrunde, wie auch im letzten Jahr, noch eine Steigerung zu erzielen und somit den drittplatzierten TV Niefern zu überholen.
Den von den Anforderungen anspruchsvollsten Wettkampf der LK 2 nutzten einige unserer Ligaturner als Trainingswettkampf. Hierzu wählten sie die Geräte Boden, Barren, Sprung und Reck. Im Vordergrund stand hier das erproben der Übungen unter Wettkampfbedingungen – was vor allem auch für die Ligaeinsteiger sehr wertvoll ist. Mit 136,8000 Punkten und Platz 2 nach der Wettkampfgemeinschaft Wilferdingen/Nöttingen haben die Turner Nepomuk Probst, Nico Jentner, Tim Leibensperger, Nils und Niklas Müller einen guten Wettkampf mit tollen, anspruchsvollen Übungen geturnt – und damit nicht nur die Zuschauer sondern auch viele Nachwuchsturner aus unterschiedlichen Vereinen begeistert!
 
 

Ankündigungen Bezirksklasse 2019
Die Termine und Begegnungen unserer diesjährigen Heimwettkämpfe:
09. Juni TV Ersingen – TG Kraichgau
07. Juli TV Ersingen – SG Kirchheim
Wettkampfbeginn ist jeweils um 15 Uhr, das Einturnen beginnt um 14 Uhr.
 

Am vergangenen Wochenende startet der TVE mit 3 Mädchen und 6 Buben Mannschaften bei den Bestenkämpfen in der Ludwig-Erhard-Halle in Pforzheim.

Die Mädchen turnten in der Gauklasse und belegten in ihren Jahrgängen folgende Platzierungen:

Platz 7: Laureen Höckh, Alicia-Maria Isik, Jana Stern und Emilia Zachmann mit 147,05 Punkten

Platz 7: Emilia Abt, Anjuli Dornbach, Mattea Franz, Amelie Graf und Elena Winteroll mit 145,75 Punkten

Platz 10: Sarah Badera, Lara Fantz, Annika Stenbrecher, Paula Vögele und Zoé Storz mit 140,55 Punkten 

 

Die Buben turnten in der Bezirksklasse und belegten in ihren Jahrgängen folgende Platzierungen:

M 8/9

Julian Adam, Emilian Klingel, Emil Weise und Michel Weise mit 229,05 Punkten

M 10/11

Platz 1: Leon Frey, Leandro La Rosa, Matteo Pfeiffer undAdrian Schaich mit 254,05 Punkten

Platz 3: Manuel Großmann, John Kern, Florentin Reiling und Cedric Walch mit 236,70 Punkten

M 14/15

Platz 2: Theo Berger, Malte Gülzow, Nico Jentner und Nepomuk Probst mit 267 Punkten

M 16/17

Platz 1: Quirin Hohmann, Nils Müller, Ferdinand Asal und Patrice Bochinger mit 280,95 Punkten

 

Die erst und zweit platzierten Mannschaften haben sich für den Bezirksentscheid am 06.04.2019, der ebenfalls in der Ludwig-Erhard-Halle in Pforzheim ausgetragen wird, qualifiziert, herzlichen Glückwunsch!

Wir bedanken uns bei allen Trainer/innen, Kampfrichter/innen, Helfer/innen und Kuchenbäckerinnen für die Unterstützung.

 

Am Samstag, den 21. Juli, fand in Kork die Rückrunde der Bezirksklasse Baden statt, in welcher alle elf Mannschaften der Staffeln Nord und Süd in einem gemeinsamen Wettkampf gegeneinander turnten. Die besten drei Mannschaften jeder Staffel aus der Vorrunde trugen in diesem Finale zudem den Kampf um die Meisterschaft aus. Dafür hatten sich unsere Ligaturner mit drei Siegen und einer Niederlage mit dem 2. Platz in der Staffel Nord qualifiziert.

Im Finale selbst belegte unsere Mannschaft in einem äußerst spannenden Wettkampf mit 193,700 Punkten den 4. Platz, womit wir unseren Erwartungen gerecht wurden. Dabei fehlten uns nur 1,050 Punkte auf den 3. Rang sowie 3,300 Punkte auf den Meisterschaftstitel.
Unseren Punktegaranten Philipp Gerber und Niklas Müller konnten leicht angeschlagen nicht an allen vorgesehenen Geräten an den Start gehen. Am Pauschenpferd beginnend starteten wir allerdings mit stabilen Übungen und 30,650 Punkten gut in den Wettkampf, was außerdem der drittbesten Mannschaftswertung entsprach. Auch in der zweiten Hälfte des Wettkampfes konnten wir unter anderem an Barren und Boden mit der zweitbesten Teamleistung glänzen. Lediglich an den Geräten Ringe und Reck fehlt uns noch der nötige Ausgangswert und die saubere Ausführung der Übung, um ganz oben zu stehen.

Das Finale gab uns mit diesem Ergebnis Zuversicht für die nächste Saison, in der wir uns, wie bisher in jedem Jahr gelungen, „weiter nach oben arbeiten möchten.“, so Trainer Bernd Kauselmann.

Es turnten: Lars Dornbach, Philipp Gerber, Marco Herglotz, Quirin Hohmann, Tim Leibensperger, Pascal Mrohs, Niklas Müller, Nils Müller, Moritz Vögele und David Vöhringer.

Am Samstag, den 22.10.2018, fand die Rückrunde des Pokalturnens in der Ludwig-Erhard Halle in Pforzheim statt. Nach einer guten Vorrunde im Mai, konnten unsere drei Mannschaften, die an den Start gingen, nochmal eine Leistungssteigerung hinlegen.

Die Jüngsten, Jahrgang 2009 und jünger, turnten an den Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck gute P-Übungen. So konnten John Kern, Leandro La Rosa, Matteo Pfeiffer, Adrian Schaich, Michel Weise und Florentin Reiling ihren 1. Platz aus der Vorrunde verteidigen und mit 40 Punkten Vorsprung sich die Goldmedaille und den Pokal sichern.
In der LK4, jahrgangsoffen, traten Yannick Bogdan, Leon Frey, Malte Gülzow, Theo Berger, Cedric Walch und Jamie Jost mit ihren eigenen Übungen an den Geräten Boden, Ringe, Sprung und Barren an. Aufgrund einer starken Leistungssteigerung konnten sich die Jungs weiter nach vorne kämpfen und überholten noch die TSG Niefern. Somit erreichten sie mit 236,3 Punkten einen soliden 2.Platz.
Die Ältesten gingen in der LK3, jahrgangsoffen, ebenfalls mit ihren Kürübungen an den Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck an den Start. Trotz, dass sie keine Konkurrenz hatten, zeigten Quirin Hohmann, Patrice Bochinger, Nils Müller, Nepomuk Probst und Ferdinand Asal sehr gute Leistungen und konnten so guten Gewissens die Goldmedaille samt Pokal mit nach Hause nehmen.

Insgesamt war es ein erfolgreicher Wettkampf für den TV Ersingen, wobei der starke Teamgeist der Mannschaften eine tragende Rolle gespielt hat.

Am Samstag, den 23. Juni, konnten die TVE Falcons auch den zweiten Heimwettkampf auf dem Kirchberg vor voller Halle für sich entscheiden. Unsere Mannschaft bezwang den FC Viktoria Hettingen klar mit 194,00 zu 185,45 Punkten und 8:4 Gerätepunkten.

Zu unserem zweiten Heimwettkampf wurden wieder rechtzeitig alle Turner fit, sodass wir mit der Aufstellung aus dem vollen schöpfen und zusätzlich unseren Nachwuchsturnern einen Einsatz geben konnten. Mit 35,80 Punkten am Boden starteten wir sehr gut in den Wettkampf und erarbeiteten uns mit schon bekannter Stärke an diesem Gerät einen fünf Punkte Vorsprung. Auch am Pauschenpferd behielten wir mit wenigen Fehlern in den Übungen die Oberhand und konnten uns weiter absetzen, die Ringe hingegen entschieden die Gäste aus Hettingen knapp mit 0,35 Punkten Differenz für sich. Nach der Pause fanden wir am Sprung mit 32,25 Punkten und zwei weiteren Gerätepunkten gut in den Wettkampf zurück, wobei Philipp Gerber einen tollen Tsukahara in gehockter Ausführung zeigte. Unsere hohen Ausgangswerte am Barren wussten wir im Vergleich zum ersten Heimwettkampf gut einzusetzen und konnten damit dieses Mal den Wettkampf vorzeitig entscheiden. Das Reck ging abschließend jedoch knapp an unsere Gästemannschaft. Niklas Müller war mit 66,15 Punkten bester Turner des Wettkampfes. Weiterhin turnten Patrice Bochinger, Lars Dornbach, Marco Herglotz, Nico Jentner, Tim Leibensperger, Pascal Mrohs, Nils Müller, Nepomuk Probst, Cedric Sorger, Moritz Vögele und David Vöhringer.

In der Tabelle der Staffel Nord stehen wir nach den erfolgreichen letzten Wochen auf dem 2. Platz. Damit haben wir im Finale in Kork am 21. Juli in einem Wettkampf gegen alle Mannschaften gute Chancen, einen oberen Rang in der Abschlusstabelle zu erreichen.

Wir bedanken uns bei allen Helfern und Zuschauern!